Neue Informationen aus anderen Veröffentlichungen

.

.

Demo am 18. Januar 2014 in Berlin
Eine schwarz-rote Bundesregierung hat schon einmal die Umwelt- und Tierschutzgesetze aufgeweicht und damit einen Boom in der Massentierhaltung ausgelöst, schreibt der BUND. Deshalb ruft er zu dieser Demo auf.
Wir haben es satt_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.7 KB

.

Samstag den 17. August 2013 ab 14.00 Uhr:
Der Internationale Tierschutzverein "Grenzenlos" lädt ein zum Sommerfest
ins "Gasthaus für Tiere", Hannoversche Straße 18, 29690 Essel
Sommerfest Gasthaus für Tiere.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.8 KB

Das muss man gelesen haben !

Gesundheitsgefährdung durch Hähnchenmastanlagen der Intensivtierhaltung
verfasst von Dr. med. Thomas Fein (er war 2012 Referent unseres Infoabends),
Dr. med. Burkhard Kursch, Dr. med. Lutz Kaiser
Studie Gesundheit und Geflügelmast.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.7 KB
Dank an alle, die heute die kurzfristig geplante Demo mit begleitet haben.
BürgerInitiative Munzel Dank und Bericht
Microsoft Word Dokument 108.5 KB
Magerwiesen – für die Natur wertvoll - werden umgebrochen.
Die Maiswüste wächst.
Grünland.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.3 KB
Beiträge zur Maststallproblematik ...
... aus juristischer Sicht.
Dr_+J_C_+Weise_Rechtsanw_130416.doc
Microsoft Word Dokument 106.0 KB

Massentierhaltungen in Nds. werden durch neue Regierung gebremst
So ein Pech aber auch - setzt die neue rot-grüne Regierung doch tatsächlich Erlasse für mehr Umweltverträglichkeit gegen die Interessen der Betreiber von Massen-Tierhaltungen durch!                                                                                                              Mehr:

Befürworter der Massentierhaltung beklagen neue Politik
Der LPD ist verbittert: Die neue Landesregierung will doch tatsächlich Ernst machen mit mehr Umweltverträglichkeit bei Massentierhaltungen. Da kann man ja nicht mehr so viel Gewinn machen wie zuvor!
Landvolk Presse Dienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.9 KB
Ostern 2013 . . . AufERSTEHUNG . . oder / und . . AufSTAND ?
Christen - feiern alljährlich Ostern als Fest der AufERSTEHUNG.
Gewerkschafter und andere denken ( z.B. mit Ostermärschen) schon eher an AufSTAND .
WIR SIND VIELE, WIR SIND LAUT, WEIL MAN EIN TEIL DES LEBENs KLAUT !
Gedanken von Helmut Grupe.
Ostern2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.9 KB
Verstecktes Tierleid im Osternest
Deutscher Tierschutzbund fordert Kennzeichnung für verarbeitete Eier.
Bunt gefärbte Eier dürfen in keinem Osternest fehlen –
Viele Verbraucher wissen aber nicht, dass sich hinter der Farbschicht oft Eier aus Käfighaltung verbergen.
130315_Ostereier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.2 KB
Am 13. März entscheidet das Europäische Parlament: Vielfalt oder Monokulturen?
Das geht uns alle an! Noch können wir etwas tun - also tun wir's!
5-Minuten-Info_Vielfalt-statt-Monokultur
Adobe Acrobat Dokument 187.3 KB
Bitte unbedingt mitmachen und unsere Ziele unterstützen!
Hier wird gezeigt, wie leicht das geht.
campact-Appell unterstützen_ So geht's.d
Microsoft Word Dokument 103.5 KB
Landvolk-PresseDienst - Rechnerei ums Ei – kommentiert von H.Grupe
vom 28. Februar bzw. 03. März 2013
Landvolk-PresseDienst - Rechnerei ums Ei
Adobe Acrobat Dokument 84.6 KB

 

Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel.

 

Wir brauchen eine Wende in der Agrarpolitik!

 

Der "Fleischatlas" präsentiert in Texten und Grafiken die globalen Zusammenhänge der Fleischerzeugung.

Diese ist nicht nur qualvoll für die Tiere und belastet die Umwelt –

der Fleischkonsum gefährdet auch den Menschen.

 

Der Fleischatlas 2013
Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung,
dem BUND und LE MONDE diplomatique.
130108_bund_landwirtschaft_fleischatlas.
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB