Neue Informationen in den Medien

.

Eher lokal bezogene Pressebeiträge findet man hier:                Klick

.

.

Hört dieses Elend denn nie auf?
Erneut schwere Tierschutzverletzungen auf Wiesenhof-Putenfarmen / "Report Mainz", 20.08.2013, um 21.45 Uhr im Ersten
Link zum Video ist im Dokument enthalten.
Neuer Skandal auf Wiesenhof-Putenfarmen.
Microsoft Word Dokument 103.0 KB

.

Jetzt ist es amtlich: Nitratwerte im Trinkwasser sind vielfach zu hoch!
HAZ-25072013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 424.6 KB

Entscheidung im EU-Parlament steht an 

 Wir müssen etwas dagegen tun, damit nicht immer nur die Agrarlobby sich durchsetzt - und wir können das auch!                                                                              Hier klicken.

Das Geschäft mit falsch deklarierten Eiern               26.02.2013 | 21:15 Uhr      NDR Fernsehen: Panorama 3

Millionen Eier sollen zu Unrecht als Freiland- oder Bio-Eier verkauft worden sein. Warum hat das Kontrollsystem offenbar versagt?

Eierskandal: Ermittlungen dauern noch Wochen

Eine ganze Reihe von Fällen, in denen Eier fälschlicherweise als Freiland- und Bio-Eier deklariert wurden, sind der Staatsanwaltschaft ja bereits bekannt. Möglicherweise sind diese aber nur die Spitze des Eisbergs, zudem sind die Prüfungen offenbar sehr aufwendig: Die Ermittler gehen davon aus, dass ihre Untersuchungen sich noch über mehrere Wochen hinziehen werden, wie Frauke Wilken, Oberstaatsanwältin in Oldenburg, am Mittwoch sagte. Ob es danach Anklagen geben werde, sei zurzeit offen.

 

Ermittelt wird auch gegen den Vizepräsidenten des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) und Vorsitzenden der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft (NGZ), Wilhelm Hoffrogge. Am Dienstagabend kündigte er an, seine Ämter bis auf Weiteres ruhen lassen zu wollen, um Schaden von der Geflügelwirtschaft abzuwenden.

Verbandschef wird "geringfügiger Überbesatz" vorgeworfen

Hoffrogge betreibt in Dötlingen nahe Oldenburg einen Bauernhof mit Legehennen- und Freilandhaltung. In einer persönlichen Erklärung bestätigte er Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen ihn. Die Vorwürfe bezögen sich auf das Jahr 2011. Ihm werde - unbegründeterweise - ein "geringfügiger Überbesatz" von Hühnern in seinen Ställen zur Last gelegt, so Hoffrogge. Seit Bekanntwerden des Skandals hatte er sich nicht konkret zu den falschen Deklarierungen äußern wollen, stattdessen aber eine "Skandalisierung in der Berichterstattung" kritisiert. Die Fehltritte einzelner Halter würden "überbewertet und hochgezogen."

Bauernschreck - oder was?

Der neue nds. Landwirtschaftsminister ...                                        Mehr lesen


Kulturkampf auf dem Dorf? !!
Kulturkampf auf dem Dorf_Spiegel07-2013.
Adobe Acrobat Dokument 720.2 KB
Echter und falscher Tierschutz
So ist es - leider! Sehr lesenswerter Artikel von Harald Martenstein im Zeitmagazin.
Echter-falscher Tierschutz_Zeitmagazin.p
Adobe Acrobat Dokument 657.4 KB
Der Bauernkrieg
Agrarlobby versus faire Landwirtschaft
Spiegel6-2013_Der Bauernkrieg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Wasser ist Menschenrecht
ver.di Nienburg bei europaweiter Kampagne
Wasser ist Menschenrecht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 300.5 KB